bei BLAUES WUNDER

Interesse – Verständnis – Bewusstsein –  Leidenschaft – Handeln

Blaues Wunder bietet mit hochwertigen Filmen und aktuellen Artikeln, eine Bildungs- und Informationsplattform zum Thema “Mensch und Natur” in Österreich.

Sobald man von etwas wirklich überzeugt ist, wird man versuchen es zu schützen. Wir wollen das dafür notwendige Interesse wecken und die Leidenschaft weitervermitteln. Wir zeigen die Notwendigkeit, geben Anreiz und Anleitung für einen Ressourcen-orientierten Lebensstil. Im Alltag ökologisch zu leben ist weder widersprüchlich, noch herausfordernd, sondern nur eine Frage der Gewohnheit.

Zudem wollen wir wissenschaftlichen Instituten, Organisationen und Vereinen eine Plattform bieten, in der sie ihre Entdeckungen, Erkenntnisse und Inhalte auf kurze und verständliche Art und Weise teilen können. Denn Innovationen und Paradebeispiele gibt es bereits zur Genüge, sie sind meist nur zu wenig präsent.

In unseren Kurzfilmen wird anhand klarer Fragestellungen eindeutig ersichtlich, wie eng die einzelnen Themen aus den verschiedensten Bereichen miteinander verknüpft sind:

  • Wirtschaft ⇔  Biologie: Was hat die Lebensmittelproduktion in Österreich mit der Ozeanansäuerung zu tun?
  • Konsum ⇔ Ökologie: Warum sind Haifische auf globaler Ebene überlebenswichtig für uns Menschen und wie beeinflusse ich durch meinen Einkauf deren Fortbestand?
  • Soziale Strukturen im (Klima-) Wandel:  von “Is’ mei Bier.” & “Du z’erst!” zu “Gmeinsam.” und “Alle miteinånd.” Der Weg zur Arbeit, der Schulunterricht, unsere Freizeitgestaltung, unsere Gesundheit, uvm. – mit dem gemeinsamen Zurückkehren zu den ursprünglichen Werten tun wir nicht nur der Natur, sondern auch unserem Umfeld – und somit uns selbst – etwas unglaublich Gutes.

Dabei verzichten wir auf große Reden, Fachgeschwafel, Katastrophentheorien und Gewissensbisse. Wir fragen vor allem zuerst nach:

“Was wisst ihr schon? Was wollt ihr wissen?”

Uns ist es wichtig sich auf Augenhöhe zu begegnen.
Wir machen keine faktenbeladenen 60min. Dokus mit humorlosen Homologen, sondern kurze & kompakte Einzelfilme & Workshops jeweils zu den gefragten Themen. Die enthalten dann nicht nur die wichtigsten Basics, sondern v.a. Vorschläge was man selbst tun kann.

Denn wenn wir Eines mit diesem Projekt zeigen wollen, dann das nicht Geld oder Einfluss, sondern Wille und Leidenschaft in den nächsten Jahren die größten Veränderungen bewirken werden.